Wie wechselt man eine Autotür ?

Um eine Autotür zu wechseln gehört etwas Geduld und handwerkliches Geschick. Bevor man mit der Demontage der Tür beginnt braucht man erst einmal eine neue Tür. Eine Tür in der Werkstatt der Automarke zu kaufen kann sehr teuer werden. Der Markenhändler hat eine viel zu übertriebene Gewinnspanne, viel preiswerter ist es die Tür im freien Kfz.- Teilehandel zu kaufen, noch günstiger wird es wenn Sie darauf achten, welche Zulieferfahrzeuge die verschiedensten Kfz.- Werkstätten beliefern.

Auf den Fahrzeugen steht die Anschrift und die Telefonnummer, die Teilezulieferer (Großhändler) verkaufen auch an den ganz normalen Kunden und das zu absolut günstigen Preis.

Verlangt der Großhändler einen Gewerbeschein da er nicht an Privatpersonen verkaufen darf brauchen Sie im Bekanntenkreis einen Selbstständigen oder fragen den Bäcker oder Ihren Heizungsfachmann, ob er die Tür bestellt. Noch günstiger gibt es die Tür in der Autoverwertung und wenn man Glück hat, noch in der passenden Wagenfarbe, dabei spart man noch die Arbeit alle Anbauteile wie Scheibe, Fensterkurbelautomat und Schlösser umzubauen.

Wenn keine komplette gebrauchte Tür gefunden wird bleibt nur eine neue Tür. Um erst einmal Geld zu sparen wird oftmals mit einer unlackierten Tür durch die Gegend gefahren, dass ist für die neue Tür tödlich.

Eine Lackierung dient nicht nur des schönen Aussehens, sondern in aller erster Linie die Tür vor Korrosion zu schützen. An eine unlackierte Tür kann nicht nur Wasser ungehindert das Metall angreifen, auch weitere Umwelteinflüsse wie Staub, Steinschläge sowie Streumittel im Winter können ungehindert die neue Tür angreifen.

Eine Tür in die Lackiererei bringen ist sehr teuer, wenn man das Geld nicht gleich zur Hand hat, sollte man die Tür selber Lackieren. Mit ein wenig Geschick und Übung geht dies auch mit einer Sprayflasche.

Demontieren Sie die Einbauteile wie Innenverkleidung, Fensterheber, Türschloss, Türgriff, Scheibe, Spiegel, Teile der Zentralverriegelung, Lautsprecher, Türgummis so lange die Tür sich fest am Fahrzeug befindet.

Da bei der Vielzahl der verschiedensten PKW die Montagereihenfolge verschieden ist, lohnt es sich ein Reparaturhandbuch für das Fahrzeug zu besorgen. Der Fachbuchhandel bietet für alle Fahrzeugtypen diverse Reparaturhandbücher an, die Kosten liegen zwischen 20 und 30 €, eine Ausgabe die sich lohnt.

Für den Ab-und Anbau der Tür empfiehlt es sich einen zweiten Mann zur Hilfe zu holen, die Tür ist nicht nur schwer sondern auch unhandlich.

Bei der Montage ist auf absolute Passgenauigkeit wert zu legen, die Einbaumaße entnehmen Sie dem Reparaturhandbuch.

Führen Sie alle Arbeiten in Ruhe und mit Geduld aus!

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Guten Tag,
    habe bei einem Golf6 die Tür gegen eine gebrauchte Tür ausgetauscht. Von Baujahr 2009 . Mein Golf ist Baujahr 2012.
    Nach wechsel der Tür und aufstecken der elektr. Stecker nur Funktion Fensterheber.
    Frage : Muß ich die elektr. Steuereinheit und Kabelbaum mit tauschen? Oder liegt hier ein anderer Defekt vor ?

Schreibe einen Kommentar