Diese Autotipps sollten Sie schon jetzt kennen – Das passiert in 2018

Die vergangenen zwei Jahre brachten die Automobilbranche in unruhige Gewässer. Auch auf die Situation im Jahr 2018 werden sich die verschiedenen Umwälzungen noch auswirken. Mit einigen Tipps haben Autofahrer die Möglichkeit, sich perfekt auf die kommende Situation vorzubereiten und vielleicht das eine oder andere Schnäppchen zu machen.  Was verändert sich in der Branche also in den kommenden Monaten?

Autotipps 2018

Günstige Gebrauchtwagen 2018

Bereits beim Kauf eines Gebrauchtwagens könnte es in den kommenden Jahren zu erheblichen Verschiebungen kommen. Zunächst liegt dies daran, dass verschiedene Hersteller bekannte Serien auslaufen lassen, die spätestens im Jahr 2018 nicht mehr vom Band laufen. Dies hat zur Folge, dass zahlreiche Neuwagen zunächst günstig erworben werden können, die dann den Weg auf den Gebrauchtwagenmarkt finden. Hinzu kommen zahlreiche gebrauchte Kleinwagen von Herstellern wie Hyundai, Toyota und Opel, die in den vergangenen Jahren in hoher Stückzahl erworben wurden.

Experten gehen deshalb von einer klaren Erweiterung des Angebots in dieser Preisklasse auf dem Feld der Gebrauchtwagen aus. Unter diesen Voraussetzungen würde sich für viele Menschen die Gelegenheit bieten, günstig in den Besitz eines Gebrauchtwagens zu kommen. Anbieter wie https://www.autokredit.net/ können zudem helfen, die finanziellen Engpässe beim Kauf zu überwinden, um sich das gute Geschäft nicht  entgehen zu lassen.

Der Streit um die Abgase

Eine weitere radikale Änderung erwartet die Autofahrer im Bereich der Kfz-Steuer. Während diese bislang noch moderate Summen verschlang, könnte sich dies mit der Einführung des neuen WLPT-Verfahrens zur Messung der CO2-Werte ändern. Denn diese sind ebenso ausschlaggebend für die tatsächliche Höhe der zu zahlenden Steuer. Das neue Verfahren soll ab dem Jahr 2018 auf gekaufte Neuwagen angewendet werden. Wer sich also für den Kauf eines neuen Wagens entscheidet, muss mit einer empfindlichen Erhöhung der laufenden Kosten rechnen, die bislang noch nicht abzusehen ist. Für Gebrauchtwagen und neue Fahrzeuge, die vor der Einführung des neuen Messsystems erworben wurden, gilt diese Änderung jedoch nicht. Wer dementsprechend vor der Einführung des neuen Verfahrens den Kauf eines neuen Wagens abschließt, zögert die erhöhte Kfz-Steuer im persönlichen Fall unter Umständen noch um mehrere Jahre hinaus.

Ein großer Streitpunkt im Jahr 2018 könnten die Fahrverbote für alte Diesel-Fahrzeuge werden. Vor allem in Städten mit besonders hoher
Feinstaub-Belastung wird heftig über die Einführung einer blauen Plakette diskutiert. Diese könnte zum Gütezeichen für einen Diesel mit ordnungsgemäßen Abgaswerten werden. Sollte es zu diesem drastischen Schritt kommen, würden auch die Preise der betroffenen Fahrzeuge auf dem Gebrauchtwagenmarkt deutlich sinken.

Vorsicht bei Winterreifen

Eine weitere Änderung der StVZO soll derweil für die Sicherheit der Fahrer sorgen. Nachdem in den letzten Jahren ein hoher Anteil der Unfälle im Winter auf mangelnde Bereifung zurückgeführt wurden, steuerte das Verkehrsministerium nun vehement gegen diese Entwicklung. Für diesen Zweck wurde ein neues Siegel eingeführt, welches künftig ausschlaggebend für Winterreifen sein soll.

Winterreifen 2018

Bislang wurden die eigenen Angaben der Hersteller hinsichtlich der Tauglichkeit der Reifen nicht kontrolliert. Zukünftig sollen mit dem Alpine-Siegel feste Standards eingeführt werden, welche von allen Winterreifen zu erfüllen sind. Bei Missachtung dieser neuen Regelung droht dem Fahrer ein Bußgeld von 75 Euro.
Zumindest die aktuellen Winterreifen müssen für diesen Zweck jedoch nicht ausgetauscht werden. Sie dürfen gemäß dem Gesetz noch bis zum Jahr 2024 weiter genutzt werden, ohne dass dafür eine entsprechende Strafe fällig wird.

Fazit

Bis ins Jahr 2018 wird es also zu einigen wichtigen Änderungen für Autofahrer kommen. Wer die Möglichkeit hat, sollte sich bereits jetzt gut auf diese erwarteten Ereignisse vorbereiten, um nicht überrumpelt zu werden. Dann ist es unter Umständen möglich, in den Genuss eines besonders lohnenden Geschäfts zu kommen und daraus einen finanziellen Vorteil zu ziehen.

Schreibe einen Kommentar